Willkommen
auf unserer

Homepage!

 

Vereine
gartenbau 64x73

 

Oberharthausen aus der Luft
Dorffest
Starkbierfest
link weinfest 140x100

 

 

3ae7aea9df92f62eb9c4804ebf4e0a00 kl

Prälat Eduard Fischnaller firmte 43 Kinder der Pfarrei  Perkam

 


„Macht etwas aus euren Talenten“

Prälat Fischnaller aus Südtirol spendet 43 jungen Menschen das Sakrament der Firmung

Perkam. (eam) Dort, wo andere Urlaub machen, lebe und arbeite Firmspender Prälat Eduard Fischnaller, nämlich in Südtirol, stellte Pfarrer Markus Daschner den Firmspender am Freitagvormittag vor. Die Firmlinge hätten sich auf die Firmung vorbereitet. Er äußerte seine Hoffnung, dass sie etwas fürs Leben mitnehmen und für die Liebe Gottes entfacht werden.Dies sei seine erste Firmung in Bayern, bekannte Prälat Eduard Fischnaller, umso mehr freue er sich, hier zu sein. Der Heilige Geist sei schwer zu beschreiben und man versuche sich in verschiedenen Symbolen, wie der Taube, Feuer oder auch Flammen. Jeder soll Feuer und Flamme sein, wo er gebraucht werde, sagte der Prälat. Aktuell herrsche so viel „Ungeist“, dass der gute Geist umso dringender vonnöten sei.„Kommt auf jeden Einzelnen an“Ob die Firmung nur ein Fest bleibe oder doch viel mehr werde, komme auf die Persönlichkeit eines jeden an, war sich Prälat Fischnaller sicher. Gott kenne einen jeden und wisse auch, wie es in jedem aussieht. Der gute Geist spreche den Menschen zu: „Traut euch etwas, macht etwas aus euren Talenten“, und in der Firmung werde man wieder stärker an Gott gebunden. Wenn man Gott als Hirte, als „Coach“ verstehe, dann sei er einer, der an einen glaubt und immer da bleibe. „Gott bleibt auch an unserer Seite, wenn es eng wird“, wies Fischnaller nachdrücklich hin und dies sei keine bloße Floskel. Viele Menschen sagen: „In schwierigen Zeiten haben mir Gott und der Glaube Kraft gegeben“, berichtete der Prälat aus vielen Gesprächen mit Gläubigen. Gott sagt in der Firmung ja zu jedem, er wolle den Firmlingen Stab und Stütze sein. „Ihr werdet nicht immer auf Wolke sieben schweben, es werden auch stürmische Zeiten auf euch zukommen“, wies Prälat Eduard Fischnaller hin, „in diesen Zeiten werde ihr Halt brauchen. Öffnet euch für den guten Geist Gottes.“
(Zeitungsbericht von Elisabeth Ammer vom 25.7.2022)

 

2022 07 25 Straubinger Tagblatt Macht etwas aus euren Talenten


In der katholischen Kirche ist die Firmung (auch Firmsakrament) die Fortführung der Taufe und bildet zusammen mit dieser und der Erstkommunion die Sakramente der christlichen Initiation (Eingliederung in den mystischen Leib Jesu Christie). Die Firmung wird als Gabe der Kraft des Heiligen Geistes an den Gläubigen verstanden. Sie helfe ihm dabei, tiefer in der Gotteskindschaft zu verwurzeln, sich fester in Christus einzugliedern, seine Verbindung mit der Kirche zu stärken, sich mehr an ihrer Sendung zu beteiligen und zu helfen, in Wort und Tat für den christlichen Glauben Zeugnis zu geben.

 

kleines Video über die Firmung von www.katholisch.de

(bitte anklicken)


Die Dorfgemeinschaft Oberharthausen beglückwünscht die drei Firmlinge aus Oberharthausen

Nadine Märkl, Emma Pömmerl, Pia Aigner

zur heiligen Firmung. Möget ihr die christlichen Werte verinnerlichen und zu guten Gläubigen werden.


Bilder von Franz Märkl und Conny Pömmmerl und Johannes Aigner Grollhof

 

 

220722 Firmung 2  220722 Firmung 5 
 220722 Firmung 3  220722 Firmung 4
Nadine Märkl mit Firmpatin, Bruder und Prälat Fischnaller Nadine Märkl mit Firmpatin, Bruder und Pfarrer Daschner
              296357167 787129339134560 3015434775585241581 n             297038219 639088803849780 2457141613115769074 n
                        Emma Pömmerl mit Firmpatin Emma Pömmerl mit Firmpatin und Prälat Fischnaller
        Pia Aigner1  
                                     Pia Aigner mit Firmpatin  
 


ile laber

20080807_1430980985_pic_0016.jpg
 
September 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Aktuelle Termine

Keine Termine
 
 
 

 

Besucher

2890744
Gerade online 11