Willkommen
auf unserer

Homepage!

 

Vereine
gartenbau 64x73

 

Oberharthausen aus der Luft
Dorffest
Starkbierfest
link weinfest 140x100

 

 

 

Heute wäre es wieder soweit gewesen , am 30. April 2020.  Die Burschen hätten in der Frühe den neuen Maibaum geholt, dann unter Tage hergerichtet und abends zusammen mit der Dorfbevölkerung aufgestellt. Aber leider macht die Corona-Krise der Landjugend heuer einen Strich durch die Rechnung. Zusammenkünfte aller Art sind untersagt, und so natürlich auch das Maibaum aufstellen. 

Im Anhang ist ein Rückblick auf die bisherigen Maibaumspender und auch der Geschichten, die es früher um das Maibaumaufstellen gab. Maibaumstehlen gehörte damals einfach mit dazu.

 

 

Maibaumstifter Oberharthausen

 

 1979  Hierl Alfred, Oberholzen
 1980  Ebner Alois, Oberholzen
 1981  Aigner Josef Oberharthausen
 1982  Zellmer Hubert, Oberharthausen
 1983  Wild Albert, Oberharthausen
 1984  Aigner Johann, Grollhof
 1985  Maibaum gestrichen und neu aufgestellt
 1986  Gürster Michael, Oberharthausen
 1987  Maibaum gestrichen und neu aufgestellt
 1988  Ebner Alois, Oberholzen
 1989  Büchner Josef, Oberharthausen
 1990  Büchner Josef, Oberharthausen
 1991  Stadt Geiselhöring
 1992  Maibaum gestrichen und neu aufgestellt
 1993  Stadt Geiselhöring
 1994  Aigner Josef Oberharthausen
 1995  Zellmer Hubert, Oberharthausen
 1996  Stadt Geiselhöring
 1997  Wild Albert, Oberharthausen (2x, gestohlen)
 1998  Ebner Alois, Oberholzen
 1999  Aigner Johann, Grollhof
 2000  Kinseher Ludwig, Oberholzen
 2001  Stadt Geiselhöring
 2002  Büchner Josef, Oberharthausen
 2003  Pömmerl Franz
 2004  Stadt Geiselhöring
 2005  Aigner Josef, Oberharthausen
 2006  Zellmer Hubert, Oberharthausen
 2007  Ebner Gerd, Obrholzen
 2008  Maibaum nochmal aufgestellt wegen Straßensanierung
 2009  Aigner Josef , gespendet von Landrat Alfred Reisinger
 2010  Büchner Josef, Oberharthausen
 2011  Aigner Johannes, Grollhof
 2012  Theo Wieser
 2013  Franz Pömmerl
 2014  Manfred Zellmer
 2015  Josef Aigner
 2016  Stadt Geiselhöring ( 1.Bürgermeister Herbert Lichtinger)
 2017  Johannes Aigner Grollhof
 2018  Richard Schwarzmüller-Peringer Oberholzen
 2019  Gerd Ebner Oberholzen
 2020  kein Maibaum wegen Corona-Virus
   

 

Maibaumtradition

 

 Das Maibaum wurde von den Burschen in den 50er bis Ende der 70er Jahre immer neben der Viehwaage beim Mayer aufgestellt. Dazu musste jedes Jahr ein Loch gegraben werden. Anschließend ging man dann in die "Hall" auf a Brotzeit und eine Maß Bier. Der Maibaum wurde früher alle zwei Jahre aufgestellt. Ab 1979 jedes Jahr. Die Organisation hatten immer die Burschen. Als dann 1980 die "Hall" geschlossen wurde, wurde der Maibaum beim Gasthaus Wacker aufgestellt.

 

1979 Maibaum aufstellen bei der Viehwaage

 

1979 1Maibaum



1979 2Maibaum

 

 

Das war noch in der Zeit, als es zwischen den Oberharthausenern und Pönningern oder Pillingern noch gewisse Konflikte beim Maibaumstehlen gab. Es war jahrelang eine Rivalität zu spüren, ob bei den Fußballspielen oder auch beim Maibaum aufstellen.
 

Sepp Danner erzählt, dass die Oberharthausener Burschen früher mal den Pönninger Maibaum gestohlen haben, und gleich eine Anzeige bekommen haben. Sie mussten den Baum wieder zurückgeben. 

Bei einem anderen Maibaumdiebstahl von den Pönninger haben die Oberharthausener den Maibaum gleich in einem Feld eingeackert, damit die Pönninger den Baum nicht mehr fanden. Diese Geschichte hat der Vater von Sepp Danner noch gewußt. Das ist natürlich ein besonderes Schamnkerl.

Wieder ein anderes Mal haben die Pillinger den Baum der Oberharthausener fortgetragen. Der Hüter Wick hat dabei leider den Arm unter den Maibaum gebracht und kam nicht mehr weg. Der Schmied Xare hat die Chance gnutzt und hat ihn mit einem Stecken so richtig "gewassert" (geschlagen). 

Bei einem Maibaumaufstellen Ende der 70er Jahre kochten die Emotionen richtig hoch, nachdem die Pönninger den Oberharthausenern das Maibaumloch mit Schutt (zerbrochene Flaschen, Büchsen, Mist usw. zugefüllt haben (war Walter Pielmeier von Neufang). Die Oberharthausener wolltend araufhin den Maibaum der Pönninger stehlen, der in Oberholzen gelagert war. Schrock Sigi war zu einem Besuch bei den Pönningern beim Peringer in Oberholzen. Als er mit seinem Auto vorfuhr, ließen sie ihn nicht mehr heim und hielten ihn fest. Die Oberharthausener wollten ihn befreien, kamen aber nicht durch das Tor. Als dann ein Pönninger (Hans Ammer jr.) später mit seiner "Ente" durch das Dorf fuhr, rächte sich Fred Stautner und haute ihm mit dem Fuß in die Autotür. Jedenfalls dauerte es keine halbe Stunde und 30 Pönninger standen vor dem Hof von Pömmerl. In dem Hof hatten wir den Maibaum versteckt, bzw. er hing am Überdach des Stadels. Die Pönninger reihten sich vor dem hohen Hoftor auf und warfen mit zwei Meter langen Papierholzstämmen über den Zaun in den Hof herein. Fred Stautner schlich sich inzwischen mit einem Kübel Odl heran, und schüttete ihn durch den Zaun auf den Stierstorfer Hans. Die andere Hälfte des Kübels bekam er selber und der Sepp Englberger ab, weil er den breiten Torpfosten nicht sah und der Odl zurückspritzte. Diese Aktion trug auch nicht zur Deeskalierung bei. Die Pönninger versuchten auch durch den Stadel hinten in den Hof zu gelangen. Diese Möglichkeit nahm ihnen Franz Pömmerl, weil er ihnen mit einem Spaten in der Hand drohte, jedem der den Haken für die Fixierung des Stadeltores öffnen will ( dazu musste man von außen mit den Fingern an den Haken herinnen kommen) haut er mit dem Spaten seine Finger ab. Das war den Pönningern dann doch zu riskant. Mitten im Durcheinander auf dem Hof sind auch ein paar Maibaumwächter im Stadel ( genauer im Heustock) von der "Wache" erwacht. Sie stiegen dann über den noch schlafenden Rudi Schrock drüber, der von dem ganzen Spektakel gar nichts mitbekam, weil er einfach einen sehr tiefen Schlaf hatte. Der Kampf an der "Front" ging inzwischen weiter. Die Pönninger rissen einen Kanaldeckel von der Straße heraus, und wollten ihn über den Zaun werfen. Jetzt kam aber der große Auftritt vom Schütz- Opa. Er schimpfte die Pönninger und drohte ihnen, dass er die POlizei holt, wenn sie den Deckel nicht wieder einsetzen. Als sie es nicht taten, ging Sepp Aigner furchtlos vor das Tor und setzte den Deckel wieder ein.  Daraufhin zogen sich die Pönninger zurück und fuhren wieder nach Hause.

 

pömmerl

Anwesen Pömmerl, wo die Pönninger über den hohen Zaun Holzstämme warfen

 

 

Maibaumloch graben 1983 ( Betonsockel mit Eisenschienen)

 

1983 wurden von der Landjugend die Stahlträge für den Maibaum beim Gasthaus Wacker einbetoniert. Vorher musste ja jedes Jahr ein Loch gegraben werden, um den Maibam darin einzusetzen. Nun hatte das Graben ein Ende. Es begann eine neue Zeit mit neuer Technik. Es wurde am Ende vom Maibaum eine Welle durchgesteckt, die es ermöglichte, den Baum in die Senkrechte zu bringen. Überall in den Dörfern wurden jetzt solche schwere  Eisenträger zur Baumsicherung einbetoniert.Nach dem Aufstellen ging man ins Wirtshaus Wacker. Dort spendierte die Landjugend Freibier und eine Brotzeit für die freiwilligen Helfer.

 

 

 

1983 Maibaumloch

1983 Maibaumloch 1

1983 Maibaum 1

1983 Maibaum 3

 

Maibaum aufstellen 1984

 

 

 

Maibaum holen (1984)

Von links: Aigner Uli, Mayer Xaver, Lachenschmidt Sepp, Englberger Sepp, Zisterer Hans, Schreiner Anton, Sax Hein und vorne Franz Märkl

 
Maibaum herrichten vor der Schmiede(1984)

 
Nach der Arbeit wird a Hoibe getrunken (1984...2010)

 

 

 

Maibaum bewachen 1984

 
es wird durchgewacht (1984)

 
oder auch nicht.. (1984)

 

1984 Maibaum 1

1984 Maibaum 2

 

 

1988 Maibaum 4

1984 Maibaum 3

 


 Maibaum aufstellen 1986

 

1986 Maibaum

1986 Maibaum1

1986 Maibaum2

1986 Maibaum3

 

 

Maibaum aufstellen 1988

 

1988 Maibaum 1

1988 Maibaum 2

1988 Maibaum 3

 


 

Maibaum aufstellen 1989

 

1989 Maibaum

1989 Maibaum1

1989 Maibaum2

1989 Maibaum3

 

 
Maibaum aufstellen 2006

  
Maibaum aufstellen 2007

 
Maibaum aufstellen 2008

 

Maibaum aufstellen 2009

 

 

 

Maibaum aufstellen 2010

Maibaum 2011 

Maibaum aufstellen 2011

 

 Maibaum 2012

Maibaum aufstellen 2012

 

 

Maibaum 2013 

Maibaum aufstellen 2013

 

 Maibaum 2014

Maibaum aufstellen 2014

 

DSCF8809

Maibaum aufstellen 2015

 

DSC01822

Maibaum aufstellen 2016

 

P4300120

Maibaum aufstellen 2017

 

55

Maibaum aufstellen 2018

P4300074

 

Maibaum aufstellen 2019

 


ile laber

dorfbilder5_20080515_1229810902.jpg
 
Dezember 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Aktuelle Termine

Keine Termine
 
 
 

 

Besucher

2738519
Gerade online 14